TrainerInnen

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Chinesisch

TrainerInnen

Christoph Merkelbach

studierte und promovierte an der Humboldt Universität zu Berlin in den Fächern Erziehungswissenschaften, Deutsch als Fremdsprache und Moderne Sinologie. Von 1994 bis 2014 lebte und arbeitete er in Taiwan an verschiedenen Universitäten, zuletzt an der National Taiwan University als Associate Professor für Deutsch und Didaktik DaF. Sein Forschungsschwerpunkt liegt neben der Interkulturellen Kommunikation auf der Sprachlehrlernforschung, insbesondere im Bereich Mehrsprachigkeit, E-Lernen und Fachsprachen. Seit 2014 hat er die Geschäftsleitung des Sprachenzentrums der TU Darmstadt inne und leitet das Zentrum für Interkulturelle Kompetenz (ZIKK) am Sprachenzentrum der TU Darmstadt, wo er besonders interkulturelle Workshops zu Asien und Deutschland auf Deutsch, Englisch und Chinesisch durchführt.

何任遠(Christoph Merkelbach) 于柏林洪堡大学攻读教育学、德语作为外语教学以及现代汉学专业,并获得博士学位。他从1994年至2014年生活于台湾,并在当地多所大学任教过,最后在国立台湾大学任德语及教学法副教授;其研究重点除了跨文化交流之外,主要还包括语言教学研究,尤其是多语言性、电子教学和专业术语。自2014年以来他被任命为达姆施塔特工业大学语言中心业务领导人,跨文化培训中心(ZIKK)主任,由他主办的跨文化交流研讨会所使用的语言侧重于德语、英语及汉语,对提高受训人员外语和跨文化交流能力、增进亚洲和德国之间的相互理解和友谊起着重要作用。

Jillian Anderton

absolvierte ein Masterstudium in Linguistik an der Oxford University sowie ein Bachelorstudium in Soziologie und Jura an der Canterbury University. Sie ist qualifizierte Trainerin für Interkulturelle Kompetenz (artop Institut / Humboldt Universität) mit Schwerpunkt Kommunikation im angloamerikanischen Kontext. Aufgrund ihrer unterschiedlichen Auslandserfahrungen (Neuseeland, Australien, USA, Singapur und Deutschland) verfügt Jillian Anderton über ein ausgeprägtes Wissen um erfolgreiche Kommunikationsstrategien unter Berücksichtigung von kulturellen, sprachlichen und sozialen Zusammenhängen im beruflichen Umfeld. Für einige von Deutschlands führenden Unternehmen (Deutsche Bank, Daimler, Boehringer Ingelheim, RWE, EnBW) führt sie firmeninterne Schulungen mit interkulturellen bzw. beruflichen Schwerpunkten durch und arbeitet darüber hinaus als Trainerin und Coach für die Haufe Akademie.

has a Master of Science in Linguistics from Oxford University and a Bachelor in Sociology and Law from Canterbury University. She is a certified trainer for intercultural competencies (artop Institut / Humboldt Universität) with an emphasis on communication in Anglo-American contexts. The experience of living, working and studying in various parts of the world (New Zealand, Australia, USA, Singapore, Germany), gives her a unique insight into the issues involved in communicating effectively in terms of culture, language, interpersonal and business skills. Jillian gives in-house intercultural and business skills trainings at some of Germany’s leading companies (Deutsche Bank, Daimler, Boehringer Ingelheim, RWE, EnBW) and is a trainer and coach with the Haufe Akademie.

Cornelia Personne

studierte Übersetzen und Dolmetschen sowie Anglistik und Romanistik in Montpellier und Heidelberg. Nach ihrer Promotion in romanischer Literaturwissenschaft war sie längere Zeit freiberuflich tätig. Derzeit unterrichtet sie Französisch am Sprachenzentrum der TU und ist verantwortlich für den Bereich „Romanische Sprachen“. Sie ist zertifizierte Interkulturelle Trainerin (IKUD) und bietet in regelmäßigen Abständen Workshops und Interkulturelle Trainings für Austauschstudierende an. Dabei ist es ihr Anliegen, interkulturelles Verstehen stets mit Sprache zu verknüpfen. Ihre Workshops werden in der Regel zweisprachig (deutsch/französisch) durchgeführt.

a fait des études de traduction et d’interprétariat, de langues et civilisations anglo-américaines et de Lettres modernes à Montpellier, puis à Heidelberg. Après sa thèse de doctorat en littérature française, elle a enseigné à différents publics. Actuellement, elle enseigne le français au centre de langues de la TU, où elle est également responsable de la section des langues romanes. Elle est formatrice interculturelle (certifiée IKUD) et propose des ateliers et séminaires interculturels à l’attention des étudiants en échange universitaire. Ce qui lui importe particulièrement, c’est d’ancrer les processus de compréhension interculturelle dans l’apprentissage de la langue cible. C’est pourquoi ses ateliers sont en règle générale bilingues (allemand-français).

Karin Pertoft

kommt aus Schweden und war nach ihrem Studium der Germanistik, Romanistik und Skandinavistik an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main lange freiberuflich als vereidigte Übersetzerin und Dolmetscherin für Schwedisch tätig. Sie übersetzt und dolmetscht für Gerichte, Privatpersonen, Konsulate sowie Wirtschaft und unterrichtete viele Jahre ihre Muttersprache Schwedisch an verschiedenen Volkshochschulen und als Lehrbeauftragte an der Goethe-Universität Frankfurt und der TU Darmstadt. Sie ist seit 2007 an der TU Darmstadt beschäftigt, wo sie den Bereich „Weitere Sprachen“ am Sprachenzentrum leitet. Seit 2014 ist sie zertifizierte interkulturelle Trainerin (IKUD).

kommer från Sverige och studerade först tysk, fransk och skandinavisk litteraturvetenskap vid Goethe – universitetet i Frankfurt am Main. Sedan dess har hon länge arbetat som auktoriserad översättare och tolk för svenska språket. Hon översätter och tolkar för domstolar, privatpersoner, konsulat samt näringslivet och undervisar sedan många år sitt modersmål svenska vid olika kommunala vuxenskolor och som timlärare vid universitetet i Frankfurt och Darmstadt. Sedan 2007 är hon anställd vid TU Darmstadt, där hon leder avdelningen ”Övriga språk” vid språkcentret. Sedan 2014 är hon certifierad interkulturell tränare (IKUD).

Barbara Stolarczyk

kommt aus Polen. Sie studierte Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Polnisch, Deutsch, Niederländisch und Interkulturelle Kommunikation an der Johannes Gutenberg Universität Mainz und an der Artesis Hogeschool in Antwerpen. An der Universität Essen-Duisburg hat sie eine Zusatzqualifikation zur Mediendidaktikerin erworben. Seit 2009 ist sie Lehrkraft für slawische Sprachen, Deutsch als Fremdsprache und Interkulturelle Kommunikation am Sprachenzentrum der Technischen Universität Darmstadt. Ihre Schwerpunkte sind Interkulturelle Trainings für Deutschland und Polen sowie Lehrerfortbildung für Polnisch und Prüfen/Zertifizieren.

pochodzi z Polski. Studiowała Język Polski, Język Niemiecki i Język Niderlandzki oraz Komunikację Międzykulturową na wydziale Lingwistyki Stosowanej na Uniwersytecie Jana Gutenberga w Moguncji oraz w Wyższej Szkole Artesis w Antwerpii. Ukończyła studium podyplomowe – Dydaktyka Medialna na Uniwersytecie Essen/Duisburg. Od 2009 roku pracuje jako kordynatorka języków słowiańskich, lektorka języka polskiego i języka niemieckiego jako obcego oraz trenerka komunikacji międzykulturowej w Centrum Języków Obcych na Uniwersytecie Technicznym w Darmstadt. Jej zainteresowania zawodowe to treningi międzykulturowe dot. Niemiec i Polski, kształcenie nauczycieli języków obcych jak i egzaminowanie i certyfikacja.