Leben und studieren an einer deutschen Universität

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Chinesisch

Leben und lernen an einer deutschen Universität

Ausschnitt aus Szene 3
Ausschnitt aus Szene 3

Sechs Studenten haben in diesem Workshop die Tücken des deutschen Alltags an einer Universität aufgegriffen und Videopodcasts erstellt, um die Schwierigkeiten festzuhalten, mit denen viele Austauschstudenten in Deutschland zu kämpfen haben. Dabei wurden interkulturelle und sprachlich-kommunikative Kompetenzen im universitären Bereich vertieft, die bei studienrelevanten Themen wie einem Gespräch mit einem Professor und Pünktlichkeit eine Schlüsselrolle spielen. Um die gelernten Inhalte zu präsentieren wurde der Kurzfilm „Studentischer Alltag an der UNI“ gedreht. In den drei Szenen werden fünf Kulturdimensionen aus dem studentischen Alltag an der Technischen Universität Darmstadt gezeigt.

In der ersten Szene werden Stereotype und Vorteile dargestellt. 5 Studenten treffen sich in der Mensa zum Essen. Einer kommt etwas später. Jeder holt sich eine Speise, dann fangen sie an zu essen und dabei entwickelt sich ein Streitgespräch über die gegenseitige Wahrnehmung der anderen Kultur. Szene 1

Die zweite Szene findet in der Mensa beim Kaffee statt. Dabei wird über Familienverhältnisse im jeweiligem Land diskutiert. Die gezeigte Kulturdimension ist Kollektivismus und Individualismus.Szene 2

Die dritte Szene wird in einem Raum an der TU Darmstadt gespielt. Die selben Studierenden sollen im Rahmen eines Projekts zusammen arbeiten. Hier wird gezeigt, wie ernst die Studenten die Gruppenarbeit wahrnehmen. Die dargestellte Kulturdimension ist Sach- und Beziehungsebene.Szene 3

Außerdem werden in allen Szenen die unterschiedliche Zeitwahrnehmung und die für jeden Kulturkreis charakteristische Körpersprache gezeigt. Durch die interkulturelle Zusammensetzung der Teilnehmer, haben diese schon bei der Ausarbeitung der Inhalte wesentliche Verhaltensweisen angewendet, die im Workshop besprochen werden.

Im öffentlichen Abschlusstreffen wurde der Film präsentiert und Feedback verteilt.