Veranstaltungsüberblick

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Chinesisch

Interkulturelles Training Asien

Durch die weltweite Vernetzung und das stetige Zusammenwachsen der Welt kommen Menschen aus unterschiedlichsten Lebenswelten zusammen. Menschen werden auf vielfältige Weise geprägt und Werte, Einstellungen und Glaubensrichtungen drücken sich in eigenen Verhaltens- und Handlungsweisen aus. Das Zusammentreffen unterschiedlichster Kulturen kann daher immer wieder zu Missverständnissen führen, weshalb Interkulturelle Kompetenz einen wichtigen Baustein in der globalen Zusammenarbeit bildet.

Interkulturelle Kompetenz geht über Fremdsprachenkenntnisse hinaus und basiert einerseits auf der Fähigkeit zur Selbstreflexion, nämlich das eigene Verhalten und die eigene Prägung ist zu hinterfragen. Andererseits basiert sie auf der Fähigkeit des Perspektivwechsels, um Einstellungen und das Wertesystem des Gesprächspartners zu verstehen.

Der Kurs richtet den Blick auf unterschiedliche Länder in Asien und deren Geschichte und Kultur. Im Umgang mit Menschen aus asiatischen Ländern soll für unterschiedliche Prägungen, Werte und Denkweisen sensibilisiert werden, um interkulturelle Handlungskompetenzen zu erwerben. Sowohl Theorie als auch ein praxisorientierter Ansatz ermöglichen die Verinnerlichung der Inhalte.

Bei Lina Siri

Voraussetzungen:

Deutschkenntnisse auf UNIcert II-Niveau

Weitere Informationen im Vorlesungsverzeichnis.

Interkulturelles Basiswissen in Bezug auf den Arabischen Raum

Dieses Seminar hat den Anspruch, kulturelle Schlüsselqualifikationen zu vermitteln, die es dem Studenten ermöglichen, sowohl einen Einblick in die Verhaltensweisen der Araber zu bekommen, als auch über deren Lebensumstände und –einflüsse urteilen zu können.

Die Inhalte sind so strukturiert, dass der Student zunächst einen Überblick über die geografischen Anordnungen und die damit verbundenen Unterschiede der verschiedenen arabischen Länder bekommt. Es werden darüber hinaus die Werte des islamischen Denkens erläutert. Unter dem Oberbegriff Kulturschock und Cultural Clashes sollen gegenseitige Vorurteile in den Mittelpunkt gerückt und analysiert werden. Dabei werden auch die Geschlechterrollen nicht außer Acht gelassen.

Lernziele:

• Interkulturelle Unterschiede kennen und begreifen

• Situationsadäquates Handeln

• Bedeutung der Religion verstehen

• Arabischer Raum aus europäischer Sicht und umgekehrt

• Umgang mit Konflikten

Bei Mostafa Abd Alla

Voraussetzungen:.

Deutschkenntnisse auf UNIcert II-Niveau

Weitere Informationen im Vorlesungsverzeichnis.

Le français pour les études et la profession

Ziel des Kurses ist es, die Studierenden auf Situationen vorzubereiten, die für einen Studienaufenthalt (z. B. Erasmus) oder ein Praktikum relevant sind. U. a. werden folgende Inhalte behandelt:

  • Wortschatz zu Studium und Beruf
  • das französische Bildungssystem, Universitäten und Grandes Ecoles
  • Briefe und Korrespondenz – Arbeitsbedingungen
  • Lebenslauf und Bewerbungsschreiben
  • kulturelle Besonderheiten

Bei Frau Dr.phil. Cornelia Personne

Voraussetzungen:

Einstufungstest oder Schein aus UNIcert II-Stufe oder UNIcert I-Zertifikat

Weitere Informationen im Vorlesungsverzeichnis.