IKT

Direkt zum Inhalt Anmelden | English | Chinesisch

Interkulturelle Kompetenzen

Im 21. Jahrhundert ist die globale Vernetzung in allen Bereichen der Wirtschaft sehr weit fortgeschritten. Die Zusammenarbeit mit Kolleg(inn)en mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen gehört zum täglichen Geschäft. Englisch als internationale Geschäftssprache dominiert die Kommunikation. Dennoch kommt es immer wieder zu Missverständnissen, die durch das Zusammentreffen von verschiedenen Kulturen verursacht werden. Das kann Zeit und Geld kosten. Interkulturelle Kompetenz gilt als Grundlage von Diversity- und Change-Management und basiert auf der Fähigkeit des/der Einzelnen, seinen/ihren Referenzrahmen hinsichtlich des Denkens, Bewertens und Handelns zu hinterfragen und durch einen Perspektivwechsel Werte und Einstellungen anderer zu verstehen.

Das Seminar soll für den Umgang mit Kolleg(inn)en und Geschäftspartner(inne)n aus dem konfuzianisch geprägtem Asien (z.B. China und Korea) sensibilisieren und entsprechende interkulturelle Kompetenzen vermitteln.

Weitere Informationen

Interkulturelles Training Asien mit Schwerpunkt China

In diesem Kurs werden Grundkenntnisse wie Geschichte, Politik, geographische Verhältnisse, etc. über China vermittelt. Ein wesentlicher Inhalt wird die Vermittlung von interkulturellen Handlungskompetenzen sein, die es ermöglichen, sich in China und im Umgang mit Chinesen angemessen zu verhalten und erfolgreich zu agieren.

Der Kurs beginnt mit einem Kick-off Meeting, um grundlegende Präsentationstechniken zu vermitteln und ein Kennenlernen der Kursteilnehmer zu ermöglichen. Der Kurs setzt sich aus einer individuellen Präsentation als Studienleistung und einer Abschlussklausur zusammen.

Bei Frau Dipl.-Übers. Ute Leukel-Fischer

Weitere Informationen im Vorlesungsverzeichnis.

Alltag an einer deutschen Universität

Der Alltag an einer deutschen Universität stellt ausländische Studierende vor viele Herausforderungen. Die andere Zeit- und Raumwahrnehmung, der direkte Kommunikationsstil sowie ein anderer Umgang mit Normen und Regeln führen oft zu Irritationen und Missverständnissen. Dabei können wir sie ganz einfach vermeiden, indem wir uns einerseits unserer eigenen kulturellen Prägung bewusst werden und andererseits mit deutschen Kulturstandards und den dahinter stehenden Werten auseinander setzen, denn die Kultur beeinflusst unser Wahrnehmen, Denken und Handeln.

In diesem Kurs möchten wir einerseits auf der Grundlage theoretischer Ansätze und vieler praktischer Beispiele interkulturelle Handlungskompetenzen erwerben. Gleichzeitig steht die deutsche Sprache im Fokus, denn wir wollen auch die sprachlich-kommunikativen Kompetenzen im universitären Bereich vertiefen. Im Rahmen des Kurses werden wir Critical Incidents erstellen, die interkulturelle Konfliktsituationen im deutschen Unialltag thematisieren.

Bei Frau Barbara Stolarczyk

Dieser Kurs findet nur im Sommersemester statt.